http://www.roulette-casino-online.de

 

MAXIMUM - ULTRA                                                                                                                                                         

 

 

DIE HOHE SCHULE DER ROULETTE

 

                                                     Gewinnstrategie auf Basis visueller Rouletteballistik

                                                     Mit viel Insiderwissen aus dem Kesselgucker-Genre

Von Viktor Storm

 

Der Autor ist ein Praktiker der sich im „klassischen Spiel“ ganz dem ballistischen Moment der Roulette-Materie verschrieben hat. Persönlich ist er seit Jahren als Kesselgucker erfolgreich, und deshalb von exzellenten Wurfweitenstrategien fasziniert. Die Basis von Maximum-Ultra bilden wissenschaftliche Grundlagen der Wurfweitenballistik und des Kesselguckens. Viktor Storms physikalische Methode ist eine im Dauerspiel unschlagbare Synthese aller Forschungszweige der Rouletteballistik. 1966 publizierte Dr. W. Clarius mit dem Pleinspiel „Optimum“, erstmalig ein visuelles Roulette-System. In den folgenden Jahren erfuhr dieses Werk zahlreiche Verbesserungen, so auch in der vorzüglichen Methode „Maximum“, die ursprünglich von Croupiers kreiert wurde. Jedoch lediglich in einer stark „entschärften“ Version publiziert wurde. Darüber hinaus wird das Wurfweitenspiel von der aktuellen Roulettewissenschaft generell bestätigt, u.a. von Dr. P. Basieux. Einen der „Eckpfeiler“ von „Optimum“, nämlich den Abwurfpunkt der Kugel, der anhand der Hebelstellung des Drehkreuzes ermittelt wird, kombinierte der Autor mit einer genialen Sektoreneinteilung des Kessels. Viktor Storm hat diese und viele andere Komponenten der Wurfweitenballistik auf innovative Weise mit Grundelementen des Kesselguckens verbunden. Als Resultat ergab sich eine sensationelle Verschmelzung dieser Bausteine. Aus seinem reichhaltigen Erfahrungsschatz als Kesselgucker schöpfend, integrierte er unter anderem: welche Art von Coups zur Beurteilung einer signifikanten Wurfweite benutzt werden können und welche Kugeln als „chaotische Streuwürfe“ ausscheiden. Ferner wird behandelt: das Phänomen des „Gegenübers“ als wesentlicher Bestandteil der Satzstrategie, die visuelle Messung der Scheibengeschwindigkeit zwecks Einsatz- oder Stoppregel, der Fallpunkt der Kugel, Spielverhalten bei bestimmten Kesselschräg-lagen u.v.m.  All dies, bezogen auf die praktische Ausübung des Spiels im Casino. Das Hauptaugenmerk gilt stets dem Wurf-rhythmus des Croupiers, der „Achillesferse“ aller Spielbanken.

Darüber hinaus kann Maximum-Ultra wahlweise auf drei Risikostufen gespielt werden. Immer im Gleichsatz. Ganz nach Offensiv- oder Defensivtemperament des jeweiligen Anwenders. Oder auch entsprechend einer spezifischen Situation am Spieltisch, z.B. dem Streuweitenverhalten der Kugel. Diese ausgefeilten Satzstrategien sind eines der Schlüsselelemente zur Gewinnoptimierung. Zur Auswahl steht ein Pleinspiel auf Kesselabschnitte in zwei Varianten, mit Belegung von sieben oder neun Stücken. Weiterhin eine Sektorenbelegung mittels einer Kombination aus Chevaux, Transversalen und Carrés. Sowie als dritte Möglichkeit: eine Variante mit dem Schwerpunkt auf Dutzenden. Bei den beiden letztgenannten bilden jeweils sechs Stücke eine Satzeinheit.

Ermittelt werden die Angriffe mit einer Wurfweitenscheibe die in der Geschichte des ballistischen Spiels einmalig ist. Ein Instrument das erstmals blitzschnelles Aufspüren sämtlicher satzrelevanter Daten eines physikalischen Spiels ermöglicht. Bislang existierte bei keinem Gerät der „klassischen Methoden“ eine derart optimale Kombination. Ein Messindikator der den großen Schwachpunkt aller Casinos, nämlich die „Wurfsignatur“ des Croupiers zugunsten des Spielers herausfiltert. Selbstverständlich komplettiert ein eigens auf dieses Instrument abgestimmtes Buchungsformular eine mühelose Satzfindung.

 

 

 FOTO: Der Wurfweiten-Messindikator von 

 Viktor Storm.

 Copyright by OS.Creativ                      Info

Als Fazit bleibt festzustellen, dass mit Maximum-Ultra ein ureigenes Beobachtungsspiel nach dem Wurfrhythmus des Croupiers geschaffen wurde. Die Methode ähnelt den „Klassikern“ lediglich in allgemein physikalisch-ballistischen Bausteinen. Jedoch übertrifft sie bei konsequenter Ausführung den Nettogewinn all dieser Methoden bei Weitem.

Der Roulettekessel ist auf physikalisch-ballistischer Basis zu bezwingen. Für Personen die Maximum-Ultra zielstrebig in den Spielbanken anwenden, wird sich eine neue, eine visuelle Roulettewelt mit stattlichen Ergebnissen erschließen. Die durchschnittliche Rendite kann mit zirka 40 - 50 Stücke pro Sitzung taxiert werden. Die Strategie ist leicht verständlich beschrieben. Schritt für Schritt, führt Viktor Storm den Leser in die Tiefen dieser faszinierenden Gewinnmethode ein. Der zukünftige Anwender wird geschult wie ein „Rouletteballistiker“ zu sehen, zu denken und vor allem zu handeln. Sämtliche Abläufe sind ausführlich in Wort und Bild erläutert. Ganz im Gegensatz zur „intellektuellen Verschleierungstaktik“ vieler Autoren zu ballistischen Themen. Publikationen die nicht verstanden werden können oder sollen. Viktor Storms Schrift nimmt stets Bezug auf die praktische Ausübung im Casino. Ferner rundet viel Fachwissen aus dem Kesselgucker-Genre dieses brillante Buch sinnvoll ab. Diese Schrift erfüllt alle Kriterien eines echten Lehrbuchs für die Praxis.

 

 

 

MAXIMUM-ULTRA wird als gebundene DIN A4 Broschüre, Umfang

106 Seiten mit 65 Abbildungen in Farbe, inklusive einer Wurfweit- enscheibe und einer CD-ROM zum bequemen Ausdruck der Buch-ungsformulare geliefert. 

 

Der Preis dieser exzellenten Gewinnmethode beträgt inklusive

der Wurfweitenscheibe EURO 150,-

 

Ein Exemplar dieser brillanten Gewinnstrategie liegt für Sie zum  Versand bereit.

 

Maximum-Ultra  wurde in einer limitierten Auflage publiziert.  Der Versand erfolgt in der Reihenfolge der Bestelleingänge. Lieferung

nur solange der Vorrat reicht.   

 

 

Lieferservice & Kontakt

 

 

 

 

    HOME